Fetteinlagerungen in der Haut - Xanthelasmen

Xanthelasmen (Fetteinlagerungen)

Als Xanthelasmen werden gelbliche, meist flache und scharf begrenzte Fetteinlagerungen im Gewebe des Ober- und Unterlides bezeichnet. Auch wenn diese Fetteinlagerungen harmlos sind, stören Xanthelasmen das harmonische Gesamtbild oft erheblich. Häufig sind ältere Männer und Frauen in bzw. nach den Wechseljahren von dieser Hautveränderung betroffen. Im jugendlichen Alter treten Xanthelasmen eher selten auf.

Behandlungsergebnis nach Laser bei Fetteinlagerungen Xanthelasmen in Bern

Nach erfolgreicher Laser Behandlung sind die störenden Xanthelasmen an den Lidern verschwunden. Ein ebenmäßiges und harmonisches Hautbild sind das Ergebnis. Die Optimierung des Aussehens wirkt sich meist sehr positiv auf das allgemeine Wohlbefinden der Patienten aus.

Ursache von Fetteinlagerungen Xanthelasmen Fettstoffwechsel oder Leber

Die Ursachen für die Entstehung von Xanthelasmen sind bis heute immer noch weitgehend unbekannt. Da sie sich häufig in der zweiten Lebenshälfte zeigen, scheint der natürliche Alterungsprozess eine Rolle zu spielen.

Xanthelasmen können aber auch im Zusammenhang mit anderen Erkrankung wie einer
Fettstoffwechselstörung (z. B. Hypercholesterinämie) oder einer primär biliären Leberzirrhose (PBC) auftreten.

Behandlung von Xanthelasmen

Vor der Behandlung sollte eine ärztliche Abklärung erfolgen, um eine Fettstoffwechselstörung oder andere Erkrankung als Ursache auszuschliessen. Liegen erhöhte Blutfettwerte vor, kann eine medikamentöse Behandlung gelegentlich die Rückbildung der Xanthelasmen bewirken.

Müssen sie entfernt werden, stehen verschiedene therapeutische Massnahmen zur Verfügung. Auch wenn die chirurgische Entfernung lange als die Methode der Wahl galt, werden heutzutage bevorzugt moderne Laserverfahren eingesetzt. Im Gegensatz zum operativen Eingriff ermöglichen Lasertherapien eine narbenfreie Entfernung.

Mithilfe verschiedener Lasertechniken können die störenden Xanthelasmen abgetragen werden. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, ist meist nur eine Sitzung erforderlich.

Nach der Behandlung bildet sich ein leichter Wundschorf, der innerhalb weniger Tage abfällt. Der Heilungsprozess ist nach etwa 1 bis 2 Wochen abgeschlossen. Fachkundig durchgeführte Laserbehandlungen hinterlassen in der Regel keine Narben.

Xanthelasmen können in einigen Fällen jedoch wiederholt auftreten.

Xanthelasmen Lasern - CO2 Laser in Bern 

Behandlungsdauer

15min oder 30min

Betäubungsart

Lokalanästhesie (Spritze)

Klinikaufenthalt

Ambulant

Nachbehandlung

Bepanthen, Sonnencreme LSF 50+, 4 Wochen keine Sonne

Empfohlene körperliche Schonung

3 Tage

Gesellschaftsfähig

sofort

Sport möglich nach

3 Tage

Preis / Kosten 

je nach Aufwand 350 .- bzw. 550.- SFR